Neues von der Hochschule München

25.11.2020

Die Professur für Verfahrenstechnik Papier- und Kartonerzeugung an der Hochschule München wurde an Prof. Dr. Jürgen Belle übertragen.

Prof. Dr. Jürgen Belle

Die Professur der Verfahrenstechnik Papier- und Kartonerzeugung wurde im September 2020 nach langjährigem Engagement von Herrn Prof. Dr. Hans- Joachim Naujock an Prof. Dr. Jürgen Belle übertragen.

Als Personal- und Unternehmensberatung, welche seit Jahrzehnten im Bereich der Papierindustrie tätig ist, freuen uns über die Berufung von Prof. Dr. Jürgen Belle an die Hochschule München sehr. Gleichzeitig bedanken uns aber auch bei Herrn Prof. Dr. Naujock für seine jahrzehntelange sehr gute Mitwirkung bei der Ausbildung einer erheblichen Anzahl von Münchner Papieringenieuren/innen, welche – dies nur als Side Fact - auch Teile unseres Beraterteams genießen durften.

Dr. Jürgen Belle begann seine Arbeit in der Papierindustrie mit der erfolgreichen Ausbildung zum Papiermacher bei der Nordland Papier GmbH, Dörpen. 1995 beendete er sein Ingenieur-Studium (Dipl.-Ing. FH) an der Fachhochschule München, heute Hochschule München. In dieser Zeit sammelte er zusätzliche Erfahrungen bei der Forschungsgesellschaft Druck e.V. (FOGRA), der Companhia Suzano Paper e Celulose in Suzano, Brasilien und bei Stora Enso, Baienfurt. Erste Aufgaben als Ingenieur übernahm er in Aschaffenburg bei der SCA Packaging Containerboard GmbH (heute DS Smith Paper Deutschland GmbH).

Daran anschließend übernahm er Verantwortung in der Papiertechnischen Stiftung in München: zunächst als Projektleiter für nationale und internationale Projekte, dann als Abteilungsleiter für Papierchemie für Forschung und Beratung. Für die kooperative Promotion zum Thema „Initiale Nassfestigkeit“ mit der Universität Hamburg, Fakultät Biologie, kehrte er das erste Mal an die Hochschule München zurück. Seit 2007 ist Prof. Dr. Belle als Berater für die Papierindustrie in verschiedenen Positionen tätig, zuletzt als Geschäftsführender Gesellschafter seiner eigenen Firma, der BellePapier GmbH.
Die Arbeitsgebiete der Optimierung der Prozesstechnologie der Papierherstellung durch Stoff-strommanagement mit dem Fokus auf Rohstoffe und Additive, Wasserkreisläufe sowie Qualitätssicherung und Papierprüfung sind seine bisherigen und zukünftigen Schwerpunkte.

Der Grad und die Komplexität zukünftiger Herausforderungen wird – nicht nur aber auch in der Papierindustrie – nicht kleiner werden. Hier wünschen wir Herrn Prof. Dr. Belle weiterhin viel Erfolg, alles nur erdenklich Gute und auch immer das Quäntchen an notwendiger Freude in seiner neuen und spannenden Tätigkeit.

Andreas Päch, 25.11.2020

© 1996 – 2020 BGH-Consulting | All rights reserved

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Zu den Datenschutzinformationen.Schließen