Führen nach Corona

03.03.2021

Durch die Pandemie sind wir gezwungen worden, unseren Führungsstil in kürzester Zeit zu ändern. Wie sieht die Mitarbeiterführung der Zukunft aus?

Führen nach Corona

Die weltweite Pandemie hat uns gezwungenermaßen auferlegt, unseren Führungsstil binnen weniger Tage umzustellen. Uns wurde nicht mal die Zeit eingeräumt darüber nachzudenken, welcher der uns bisher bekannten Führungsstile zu einem Modell passen könnte, wo eine Vielzahl der Mitarbeiter von zuhause aus arbeiten. Die meisten Führungskräfte haben intuitiv gehandelt und sich weniger um die Mitarbeiter gekümmert, sondern eher um die Aufrechterhaltung der Abarbeitung unternehmerischer Aufgabenstellungen. Die Zeit ist fortgeschritten und wir sollten uns nun Gedanken machen, wie eine Schnittmenge zwischen unternehmerischen Interessen und deren unserer Mitarbeiter aussehen könnte.
In dieser ungewissen Situation entstehen Sorgen bis hin zu Ängsten mit Fragestellungen, wie die Zukunft aussehen wird und welche Rolle spiele ich selbst dabei und bin ich den neuen Aufgaben überhaupt gewachsen. Wie verändert der remote Arbeitsplatz, die soziale Isolation mich selbst und welche Auswirkungen hat dies auf meine Arbeitsleistung?

„Ach, mach dir da mal keine Sorgen“ schafft nur noch mehr Verunsicherung bei unseren Mitarbeitern. Es ist die Aufgabe der Unternehmen und Vorgesetzten Vertrauen zu schaffen. Vertrauen durch eine klare und eindeutige Kommunikation, die mit Ehrlichkeit untermauert ist. Unsere Mitarbeiter sind teils seit nunmehr 12 Monaten am Stück ‚remote‘ und sind sensibler denn je gegenüber pauschalisierten Floskeln. Wen wir dem jetzt nicht mit Aufrichtigkeit entgegentreten, das Zuhören intensivieren und zwei Kommunikationsrichtungen zulassen, wird eine Wiedereingliederung unserer Mitarbeiter in unsere Büros ein langer Prozess werden. Zeit, die uns der Markt nicht zugesteht.

Unternehmer, Führungskräfte und Mitarbeiter sind davon gleich betroffen. Daher beruht dies auf Gegenseitigkeit. Wir alle sollten uns mit Vertrauen und Wertschätzung im Büro gegenübertreten und die Vorteile einer schnellen und ungezwungenen Kommunikation für die Marktpositionierung des Unternehmens nutzen.

Die BGH-Consulting als erfahrene Personal- und Unternehmensberatung bietet Ihnen durch das breite Beratungsportfolio, z.B. in der Entwicklung der Personalstrategie, der Personalentwicklung und Coaching, der Organisationsentwicklung oder in Arbeiten 4.0 die richtige Unterstützung bei Ihrer zukünftigen Ausrichtung.

Für tiefer gehende Diskussionen stehen Ihnen unsere Berater jederzeit zur Verfügung.

© 1996 – 2021 BGH-Consulting | All rights reserved